Mica Bletschacher (geb. Nießen) B.Sc., BAO

Behandlung in München und Nürnberg

 

Tel.: 0176-80153131

m.bletschacher@outlook.de

Termine nach Vereinbarung

 

Privat,  Selbstzahler

 

Derzeit befinde ich mich in Elternzeit. Gerne können Sie mich ab Anfang 2020 wieder bezüglich Terminen kontaktieren. 

business photography © mica image

Osteopathie

Die Osteopathie bedarf i.d.R. einer ärztlichen Verordnung und wird teilweise von den Krankenkassen erstattet. Ob und in welchem Umfang die Behandlungskosten erstattet werden erfahren Sie von Ihrer Versicherung.

 

Die Osteopathie ist eine ganzheitliche Behandlungsmethode, welche die verschiedenen Organsysteme und deren Zusammenhänge begreift und beeinträchtigte Funktionen behandelt.

 

Faszien, Nerven, Organe, Gefäße, Muskeln, Knochen und alle andere Gewebearten des Körpers beeinflussen sich gegenseitig in ihrer Beweglichkeit, Spannung, Durchblutung und Funktion. Jedes lebendige Gewebe kann osteopathisch behandelt werden (therapeutisch, rehabilitativ, präventiv).

 

Der Osteopath untersucht neben der Region der Beschwerden den gesamten Körper, da die Ursachen von Schmerzen nicht immer in dem Beschwerdegebiet selbst liegen. Behandelt werden sowohl Gelenke im klassischen Sinne als auch die Beweglichkeit zwischen Organen, Blutgefäßen, Nerven und deren umliegenden Gewebe.

 

Vorteile einer osteopathischen Behandlung:

  • ganzheitliche Diagnose
  • sanfte, effektive Techniken
  • ursächliche Behandlung
  • wenig Nebenwirkungen
  • viel Zeit für den Patienten
  • positive Beeinflussung des Medikamentenbedarfs
  • teilweise Vermeidung von Operationen

 

Die therapeutischen Grenzen für eine osteopathische Behandlung werden durch irreversible struktuelle Veränderungen bestimmt. Diese können entweder den Erfolg der Behandlung einschränken oder auch eine osteopathische Behandlung zu diesem Zeitpunkt verbieten (wie z. B. eine akute Entzündung, akute Traumata innerhalb von vierundzwanzig Stunden, Krebsleiden u. a.).

Ihre individuellen Fragen beantworte ich Ihnen gerne bei einem persönlichen Erstgespräch.

 

Eine gute interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Osteopath und

Arzt, eine gründliche Befundung sowie eine transparente Kommunikation mit dem Patienten bieten eine gute Grundlage für einen langanhaltenden Therapieerfolg. Daher kann es beispielsweise hilfreich sein, wenn Sie bisherige Befunde (Arztbriefe, MRT-/Röntgen-/CT-Bilder, etc.) zum ersten Termin mitbringen.

 

Falls Sie weitere Informationen zu Osteopathie in Deutschland wünschen, finden Sie diese unter:

http://www.osteopathie.de